Petrus scheint ein Sänger zu sein, denn am ver­gan­genen Don­ner­stag bescherte er dem Sänger­bund Reilin­gen zum tra­di­tionellen Wald­fest am Vatertag Bilder­buch­wet­ter. So ver­lebten zahlre­iche Aus­flü­gler mit und ohne Boller­wa­gen, zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf dem Wald­fest­platz bei der Reilinger Bürg­er­begeg­nungsstätte gemütliche Stun­den mit defti­gen Speisen, kühlen Getränken und guter Unter­hal­tung. Der Män­ner­chor des MGV Reilin­gen führte seine Tra­di­tion fort und brachte den Wald­fest­be­such­ern wieder einige flotte Lieder zu Gehör.

Die Sän­gerin­nen und Sänger der bei­den Sängerbund-​Chöre und viele fleißige Helfer hat­ten alle Hände voll zu tun, um für einen rei­bungslosen Ablauf zu sor­gen, liefen doch Zapfhahn, Grill und Frit­teuse ohne Pause bis in den frühen Abend. „Das ist heute schon extrem“, freute sich der Vere­insvor­sitzende Ger­hard Pfeifer über den guten Zus­pruch seiner Vere­insver­anstal­tung.
Mit etwas Ver­spä­tung erre­ichten die Fre­unde aus der Reilinger Part­nerge­meinde Jargeau, die von Bürg­er­meis­ter Ste­fan Weis­brod und von Christoph Scholz her­zlich willkom­men geheißen wur­den, gegen Abend das Waldfest.

Der Sänger­bund servierte den franzö­sis­chen Gästen in der Reilinger Bürg­er­begeg­nungsstätte ein frisch gezapftes „bière“, was nach der stun­den­lan­gen Bus­fahrt mit großer Begeis­terung angenom­men wurde.

–pf–

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok