Die Vere­in­schronik wurde auf­grund ihres Umfanges nur auszugsweise wiedergegeben!

1897

Es war genau der 6. Feb­ruar. 16 sanges­freudige junge Män­ner grün­de­ten im Gasthaus „Zum Hirschen“ den ersten Reilinger Män­nerge­sangverein. Der Verein erhält den Namen „Sängerbund“.Statuten wer­den fest­gelegt und in einer geheimen Abstim­mung die Vor­stand­schaft gewählt. Die musikalis­che Leitung übern­immt der in der hiesi­gen Hauptschule unter­rich­t­ende Lehrer Josef Diet­rich. Bere­its ein Jahr später hat der Verein 28 Sänger.

1903

Die erste Fah­nen­weihe findet in Anwe­sen­heit zahlre­icher Gastvere­ine statt.

1906

Karl Kraus übern­immt den Diri­gen­ten­stab. Er ist auch der­jenige, der nach dem ersten Weltkrieg die Singstun­den wieder aufn­immt und den Chor bis 1920 leitet.

1918

Aus dem Krieg kehren viele Sänger nicht mehr zurück. Darunter auch der Vor­stand Georg Weißbrodt.

1922

Nach dem Wieder­auf­bau wird im Mai das 25-​jährige Stiftungs­fest mit einem Wer­tungssin­gen gefeiert.

1927

30-​jähriges Stiftungs­fest mit Wer­tungssin­gen. Erfolg reiht sich an Erfolg. Karl Kar­rer wird, auf­grund seiner großen Ver­di­en­ste um den Verein, zum Ehrendiri­gen­ten ernannt. Er muss allerd­ings auf­grund seiner angeschla­ge­nen Gesund­heit die musikalis­che Leitung abgeben. karl

1928

Diri­gent Karl Koll­mannsperger übern­immt die Chor­leit­er­stelle. Quan­ti­ta­tiv und qual­i­ta­tiv wer­den unter seiner Leitung große Erfolge erre­icht. Die Aus­gestal­tung von Konz­erten und Auf­führun­gen von Operetten sind eine seiner Vorlieben.

1933

Gründung Die Sänger des Sänger­bun­des bilden ein Dop­pelquar­tett mit dem Namen „Silcher­gruppe“. Die Gruppe befasst sich haupt­säch­lich mit dem Liedgut des Kom­pon­is­ten „Silcher“.

1939

Mit Beginn des 2. Weltkrieges enden zwangsläu­fig auch die Aktiv­itäten des Vereins.

1945

Kriegsende: Im Sep­tem­ber übern­immt Titus Götz­mann die Vereinsleitung.

1946

14. Mai: Diri­gent Koll­mannsperger übern­immt die Chor­leitung. Die Voraus­set­zun­gen zum Neuauf­bau und gesan­glichem Wirken sind geschaffen.

1947

Der Verein kann auf sein 50-​jähriges Beste­hen zurück­blicken. Mit erhe­blichen Prob­le­men gelingt es am 11. Okto­ber ein Fes­t­ban­kett und am 12. Okto­ber ein Jubiläum­skonz­ert mit namhaften Kün­st­lerin­nen und Kün­stlern zu veranstalten.

1950

Am 7. und 8. Jan­uar wird im über­füll­ten Adler­saal die Märchenoper „Hänsel und Gre­tel“ von Engel­bert Humperdinck durch die The­ater­gruppe aufge­führt. Die Ein­studierung wurde in mühevoller und aufopfer­n­der Arbeit durch Diri­gent Karl Koll­mannsperger und Ehren­mit­glied Gus­tav Bertsch vorgenom­men.
Der Süd­deutsche Rund­funk überträgt am 29. Okto­ber in der Stunde des Chorge­sangs die im Hei­del­berger Sende­saal aufgenomme­nen Volk­sweisen des Sänger­bun­des und macht den Chor über die Gren­zen der Kurp­falz bekannt.

1953

Nach dem Umbau des Adler­saales zum Kinosaal wird am 14., 15. und 17. Jan­uar, jew­eils vor ausverkauften Rän­gen, das von den aktiven Lud­wig Vogel­bacher und Wil­helm Lehr ein­studierte Schaus­piel „Ruf der Heimat­glocken“ aufge­führt.
Anlässlich des 25-​jährigen Diri­gen­ten­ju­biläums von Herrn Koll­mannsperger wird in einem, auf dem Schul­hof errichteten Festzelt, ein Chorkonz­ert ver­anstal­tet.
Die Sänger, der Verein und die ganze Gemeinde ehren den Chor­leiter für sein aufopfer­n­des Schaf­fen um den deutschen Män­nerge­sang und die Ver­di­en­ste inner­halb des Sängerbundes.

1954

In einer außeror­dentlichen Mit­gliederver­samm­lung wird am 26. Dezem­ber die vom Badis­chen Sänger­bund vorgeschla­gene Muster­satzung vorgestellt und als neue Vere­inssatzung angenommen.

1957

Anlässlich des 60-​jährigen Vere­in­sju­biläums wird ein Preis-​, Wer­tungs– und Fre­und­schaftssin­gen durchge­führt. Es haben sich ins­ge­samt 28 Vere­ine angemeldet. chor

1958

Mit der gold­e­nen Diri­gen­ten­nadel würdigte der Deutsche Sänger­bund Herrn Karl Koll­mannsperger für 40 Jahre Chor­leit­ertätigkeit. Die Ehrung wird im Ver­lauf eines Sängerbund-​Konzertes am 30. Novem­ber im Josefhaus, unter Mitwirkung des bekan­nten Rund­funkstars und Ehren­mit­gliedes des Vere­ins, Herrn Willy Hof­mann, vorgenommen.

1961

Am 3. Mai legt Herr Koll­mannsperger, nach 33 Jahren ver­di­en­stvoller Tätigkeit für den Sänger­bund, sein Amt als Chor­leiter nieder. Dishar­monie zwis­chen den Sängern und dem Diri­gen­ten haben zu diesem Entschluss beigetragen.

1965

Im Ton­stu­dio Hei­del­berg wer­den amerikanis­che Volk­sweisen aufgenom­men und in der „Chorstunde“ des Süd­deutschen Rund­funks ausgestrahlt.

1967

Chorkonz­ert anlässlich des 70-​jährigen Vereinsjubiläums.

1968

Auf­takt im Vere­in­s­jahr ist eine Ein­ladung zu Stu­dioauf­nah­men des Chores beim Süd­deutschen Rund­funk Hei­del­berg am 16. Feb­ruar. Die Ausstrahlung erfolgt in der Funksendung „Stunde des Chorge­sangs“ am 19. Mai. Für den Verein ein beachtlicher Erfolg.
Ein her­aus­ra­gen­des Ereig­nis ist ein Wohltätigkeit­skonz­ert zugun­sten der „Aktion Sor­genkind“ am 6. April im Josefhaus. Unter Mitwirkung der Sopranistin Elis­a­beth Haas und dem Bari­ton Karl-​Heinz Herr, sowie in Klavier­be­gleitung von Kapellmeis­ter Klaus Eisen­mann, alle vom Nation­althe­ater Mannheim, wird ein Konz­ert aufge­führt, das auch im Zweiten Deutschen Fernse­hen erwähnt und gewürdigt wird.

1972

  • 16. April: Chorkonz­ert anlässlich des 75-​jährigen Jubiläums.
  • 3./4. Juni: Punkt-​, Prädikats– und Fre­und­schaftssin­gen mit 32 Chören.
  • 19. Dezem­ber: Konz­ert in der Fritz-​Mannherz-​Halle.


1973

Am 6. Feb­ruar erlangt der Sänger­bund, durch die Ein­tra­gung ins Vere­in­sreg­is­ter am Amts­gericht Schwet­zin­gen, die Rechtsfähigkeit.

1975

Während der Gen­er­alver­samm­lung stellt Fritz Eich­horn, nach 16-​jähriger ver­di­en­stvoller Tätigkeit, sein Amt als 1. Vor­sitzen­der zur Ver­fü­gung. Bei der Neuwahl wird Rein­hard Lehr ein­stim­mig in diese ver­ant­wor­tungsvolle Tätigkeit berufen.
Beim Auftritt zum 100-​jährigen Jubiläum des evan­ge­lis­chen Kirchen­chores Reilin­gen ver­ab­schieden wir unseren allzeit geschätzten Chor­leiter Klaus Eisen­mann. Als Nach­fol­ger wird Alfons Burkhardt aus Schriesheim-​Altenbach verpflichtet.
Der neue Chor­leiter ver­hilft dem Verein zu weit­erem Zuwachs an aktiven Sängern und beachtlichen Erfolgen.

1979

Ein ein­drucksvolles Erleb­nis wird für die Sänger­bund­fam­i­lie eine zweitägige Reise mit Bussen via Kur­park Bad Oeyn­hausen nach Rothen­uffeln.
Bei der „Sing– und Spielschar“ wer­den zeit­genös­sis­che Chor­w­erke und inter­na­tionale Folk­lore unter der Leitung von Chor­leiter Alfons Burkhardt darge­bracht. High­light dieser Reise ist die Umrah­mung der Mess­feier am 30. Sep­tem­ber im Dom von Min­den. Der Chor bietet eine wahre Spitzen­leis­tung in der schön­sten Hal­lenkirche Deutsch­lands mit ihrer her­vor­ra­gen­den Akustik. Die Begeis­terung für diese Reise legt den Grund­stein für fol­gende Mehrtage­saus­flüge im jew­eils zwei­jähri­gen Rhythmus.

1986

Beteili­gung an der 700-​Jahr-​Feier der Gemeinde Reilin­gen.
Ein großes Konz­ert am 26. April, zusam­men mit dem durch fre­und­schaftliche Bande ver­bun­de­nen „Schu­bert­bund“ Essen, wird aus Anlass des 10-​jährigen Diri­gen­ten­ju­biläums unseres Chor­leit­ers ver­anstal­tet.
Der „Schu­bert­bund“, einer der bedeu­tend­sten Män­ner­chöre Deutsch­lands, sowie der Sänger­bund begeis­tern die Zuhörer in der ausverkauften Fritz-​Mannherz-​Halle mit einem beson­deren Klangerlebnis.

1987

Umfan­gre­iche Feier­lichkeiten anlässlich des 90-​jährigen Jubiläums.

1991

Der „Reilinger Tag“ auf der Lan­des­garten­schau in Hock­en­heim ist für den Sänger­bund am 21. April der erste öffentliche Auftritt in diesem Jahr. Die Gestal­tung dieses Tages obliegt den Reilinger Vere­inen, die sich im Wech­sel auf der „See­bühne“ den Gästen aus nah und fern präsentieren.

1996

Der kleine Chor des Sänger­bun­des, Friends of…, wird gegrün­det und beginnt seine Singstun­den im kleinen Saal der Fritz-​Mannherz-​Halle.

1997

100-​jähriges Vere­in­sju­biläum!

  • 12. Jan­uar: Delegier­tentag für das geplante Preissingen.
  • 08. März: Ehren­abend für aktive und pas­sive Mitglieder.
  • 03. Mai: Öku­menis­cher Gottesdienst.
  • 04.-06. Juli: Über 78 Vere­ine beteili­gen sich am Konzert-​, Prädikats– und Volkslieder-​Wertungssingen in der Fritz-​Mannherz-​Halle.
  • Pre­miere des kleinen Chores Friends of…, der durch seinen Auftritt den „Reilin­gen Abend“ eröffnet.16 Vere­ine aus Reilin­gen tra­gen, durch ihre witzige und ein­fall­sre­iche Gesangs­dar­bi­etun­gen, zum Gelin­gen des abends bei.
  • 23. Novem­ber: Kirchenkonzert
Ehrenjungfrauen

1999

18. April: Konz­ert in der Fritz Mannherz-​Halle. Mit den Solis­ten Smaida Platais, Anna Krämer und Alexan­der Basser­mann sowie mit einem Instru­men­tal­ensem­ble bot der Chor, mit Unter­stützung von Friends of.. seinen Gästen nicht nur ein musikalis­che Feuer­w­erk, son­dern auch mit Licht– und Pyrotech­nik etwas für das Auge.

2001

11. Novem­ber: Kirchenkonz­ert in der voll beset­zten St. Wen­delin Kirche in Reilingen.

Presse­bericht: Kirchenkonz­ert des Sängerbundes

2002

Klaus Siefert übern­immt die Chor­leitung.

2003

30. Novem­ber: Der Sänger­bund mit seinen bei­den Chor­grup­pen Friends of.. und dem großen Chor ver­anstal­tet, erst­ma­lig mit seinem neuen Diri­gen­ten Klaus Siefert (Musikdi­rek­tor FdB), ein großes Konz­ert unter dem Motto „Kirchenkonz­ert im Advent“.In der voll beset­zten St. Wen­delin Kirche in Reilin­gen wirk­ten u.a. mit: Frau Josefa Kreimes (Sopran), Werner Planck KR a.D. (Pianist) und das Spey­erer Kam­merorch­ester unter der Leitung von Diethard Laxa.

2004

Ein schw­eren Schlag erteilte den Sänger­bund am 29.01.2004. Ihr langjähriger 1.Vorstand Rein­hard Lehr stirbt an den Fol­gen eines Herz­in­farkts.
Rein­hard Lehr war seit 50 Jahren Mit­glied im Verein und leit­ete seit 1975 den Sänger­bund mit sehr viel Fin­ger­spitzenge­fühl und großem Engage­ment. Der Verein hat ihm sehr viel zu ver­danken.
In der Gen­er­alver­samm­lung am 19. März wurde Hans Zöller, der bis dahin als 2. Vor­sitzen­der die Geschicke des Vere­ins mit leit­ete, als neuer erster Vor­sitzen­der ein­stim­mig gewählt.

Presseartikel: Große Trauer um Rein­hard Lehr

2005

20. Novem­ber. Der Sänger­bund ver­anstal­tet zusam­men mit dem Kurpfälzis­chen Horn­quar­tett, dem Tenor Kon­stan­tin Rupp und Frau Rie Shi­mada am Klavier, unter der Leitung seines Chor­leiter Klaus Siefert, ein Herb­stkonz­ert in der Fritz-​Mannherz-​Halle.

Im Spät­jahr 2005 grün­dete der Verein seinen gemis­chten Chor „sing2gether“ der unter der Leitung von Özer Dogan seine Singstun­den begann.

2007

Der Verein feiert sein 110jähriges Bestehen.21. April Festbankett

  • 05. Mai Lieder­nacht von Sing2gehter
  • 16. Dezem­ber Kirchenkonzert

2009

Män­ner­chor erringt den Titel „Leis­tungschor“ vom Badis­chen Chorver­band.
Beim Chor­wet­tbe­werb des Badis­chen Chorver­ban­des im Palatin in Wies­loch hatte der Sänger­bund unter der musikalis­chen Leitung von Musikdi­rek­tor Klaus Siefert einen her­vor­ra­gen­den Auftritt.

2010

Der Verein wählt einen neuen Vor­stand!
Ger­hard Pfeifer übern­immt die Leitung von Rüdi­ger Büch­ner. Büch­ner trat 1975 in den Sänger­bund ein und war seit 2004 in der Vor­stand­schaft. 2007 führte er den Verein in das 110jährige Vere­in­sju­biläum und 2005 war er Mit­be­grün­der von „Sing2gehter“. Als 2. Vor­sitzen­der stellt sich Frank Reeb zur Ver­fü­gung.

Gemein­sames Konz­ert mit dem Schu­bert­bund Essen war ein voller Erfolg!
Wie in den Jahren 1977, 1986 und 1995 wird das Konz­ert, unter der Leitung von Musikdi­rek­tor Klaus Siefert, noch lange in Erin­nerung bleiben.
Auch das von bei­den Chören gemein­sam gestal­tete Finale war großar­tig. Selbst der musikalisch sehr ver­sierte Pres­sev­ertreter Matthias Werner schrieb hierzu in der Schwet­zinger Zeitung: „Klaus Sieferts „Hört ihr Her­ren“ war ein ful­mi­nan­ter, herz­er­greifender, seliger und dabei auch noch unglaublich schöner Abschluss … Ohne Frage wird dieses Konz­ert lange in Erin­nerung bleiben. Min­destens so lange, bis der Schu­bert­bund wieder in Reilin­gen Sta­tion macht.“


Anmel­dung Männerchor

Füllen Sie ein­fach dieses For­mu­lar aus.
Wir treten schnell­st­möglich mit Ihnen in Verbindung.

captcha

Män­ner­chor Allgemeines
Män­ner­chor Singstunden
Män­ner­chor | Chronik
Män­ner­chor | Vorstände
CDs

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.