Die Vere­in­schronik wurde auf­grund ihres Umfanges nur auszugsweise wiedergegeben!

1897

Es war genau der 6. Feb­ruar. 16 sanges­freudige junge Män­ner grün­de­ten im Gasthaus „Zum Hirschen“ den ersten Reilinger Män­nerge­sangverein. Der Verein erhält den Namen „Sängerbund“.Statuten wer­den fest­gelegt und in einer geheimen Abstim­mung die Vor­stand­schaft gewählt. Die musikalis­che Leitung übern­immt der in der hiesi­gen Hauptschule unter­rich­t­ende Lehrer Josef Diet­rich. Bere­its ein Jahr später hat der Verein 28 Sänger.

1903

Die erste Fah­nen­weihe findet in Anwe­sen­heit zahlre­icher Gastvere­ine statt.

1906

Karl Kraus übern­immt den Diri­gen­ten­stab. Er ist auch der­jenige, der nach dem ersten Weltkrieg die Singstun­den wieder aufn­immt und den Chor bis 1920 leitet.

1918

Aus dem Krieg kehren viele Sänger nicht mehr zurück. Darunter auch der Vor­stand Georg Weißbrodt.

1922

Nach dem Wieder­auf­bau wird im Mai das 25-​jährige Stiftungs­fest mit einem Wer­tungssin­gen gefeiert.

1927

30-​jähriges Stiftungs­fest mit Wer­tungssin­gen. Erfolg reiht sich an Erfolg. Karl Kar­rer wird, auf­grund seiner großen Ver­di­en­ste um den Verein, zum Ehrendiri­gen­ten ernannt. Er muss allerd­ings auf­grund seiner angeschla­ge­nen Gesund­heit die musikalis­che Leitung abgeben. karl

1928

Diri­gent Karl Koll­mannsperger übern­immt die Chor­leit­er­stelle. Quan­ti­ta­tiv und qual­i­ta­tiv wer­den unter seiner Leitung große Erfolge erre­icht. Die Aus­gestal­tung von Konz­erten und Auf­führun­gen von Operetten sind eine seiner Vorlieben.

1933

Gründung Die Sänger des Sänger­bun­des bilden ein Dop­pelquar­tett mit dem Namen „Silcher­gruppe“. Die Gruppe befasst sich haupt­säch­lich mit dem Liedgut des Kom­pon­is­ten „Silcher“.

1939

Mit Beginn des 2. Weltkrieges enden zwangsläu­fig auch die Aktiv­itäten des Vereins.

1945

Kriegsende: Im Sep­tem­ber übern­immt Titus Götz­mann die Vereinsleitung.

1946

14. Mai: Diri­gent Koll­mannsperger übern­immt die Chor­leitung. Die Voraus­set­zun­gen zum Neuauf­bau und gesan­glichem Wirken sind geschaffen.

1947

Der Verein kann auf sein 50-​jähriges Beste­hen zurück­blicken. Mit erhe­blichen Prob­le­men gelingt es am 11. Okto­ber ein Fes­t­ban­kett und am 12. Okto­ber ein Jubiläum­skonz­ert mit namhaften Kün­st­lerin­nen und Kün­stlern zu veranstalten.

1950

Am 7. und 8. Jan­uar wird im über­füll­ten Adler­saal die Märchenoper „Hänsel und Gre­tel“ von Engel­bert Humperdinck durch die The­ater­gruppe aufge­führt. Die Ein­studierung wurde in mühevoller und aufopfer­n­der Arbeit durch Diri­gent Karl Koll­mannsperger und Ehren­mit­glied Gus­tav Bertsch vorgenom­men.
Der Süd­deutsche Rund­funk überträgt am 29. Okto­ber in der Stunde des Chorge­sangs die im Hei­del­berger Sende­saal aufgenomme­nen Volk­sweisen des Sänger­bun­des und macht den Chor über die Gren­zen der Kurp­falz bekannt.

1953

Nach dem Umbau des Adler­saales zum Kinosaal wird am 14., 15. und 17. Jan­uar, jew­eils vor ausverkauften Rän­gen, das von den aktiven Lud­wig Vogel­bacher und Wil­helm Lehr ein­studierte Schaus­piel „Ruf der Heimat­glocken“ aufge­führt.
Anlässlich des 25-​jährigen Diri­gen­ten­ju­biläums von Herrn Koll­mannsperger wird in einem, auf dem Schul­hof errichteten Festzelt, ein Chorkonz­ert ver­anstal­tet.
Die Sänger, der Verein und die ganze Gemeinde ehren den Chor­leiter für sein aufopfer­n­des Schaf­fen um den deutschen Män­nerge­sang und die Ver­di­en­ste inner­halb des Sängerbundes.

1954

In einer außeror­dentlichen Mit­gliederver­samm­lung wird am 26. Dezem­ber die vom Badis­chen Sänger­bund vorgeschla­gene Muster­satzung vorgestellt und als neue Vere­inssatzung angenommen.

1957

Anlässlich des 60-​jährigen Vere­in­sju­biläums wird ein Preis-​, Wer­tungs– und Fre­und­schaftssin­gen durchge­führt. Es haben sich ins­ge­samt 28 Vere­ine angemeldet. chor

1958

Mit der gold­e­nen Diri­gen­ten­nadel würdigte der Deutsche Sänger­bund Herrn Karl Koll­mannsperger für 40 Jahre Chor­leit­ertätigkeit. Die Ehrung wird im Ver­lauf eines Sängerbund-​Konzertes am 30. Novem­ber im Josefhaus, unter Mitwirkung des bekan­nten Rund­funkstars und Ehren­mit­gliedes des Vere­ins, Herrn Willy Hof­mann, vorgenommen.

1961

Am 3. Mai legt Herr Koll­mannsperger, nach 33 Jahren ver­di­en­stvoller Tätigkeit für den Sänger­bund, sein Amt als Chor­leiter nieder. Dishar­monie zwis­chen den Sängern und dem Diri­gen­ten haben zu diesem Entschluss beigetragen.

1965

Im Ton­stu­dio Hei­del­berg wer­den amerikanis­che Volk­sweisen aufgenom­men und in der „Chorstunde“ des Süd­deutschen Rund­funks ausgestrahlt.

1967

Chorkonz­ert anlässlich des 70-​jährigen Vereinsjubiläums.

1968

Auf­takt im Vere­in­s­jahr ist eine Ein­ladung zu Stu­dioauf­nah­men des Chores beim Süd­deutschen Rund­funk Hei­del­berg am 16. Feb­ruar. Die Ausstrahlung erfolgt in der Funksendung „Stunde des Chorge­sangs“ am 19. Mai. Für den Verein ein beachtlicher Erfolg.
Ein her­aus­ra­gen­des Ereig­nis ist ein Wohltätigkeit­skonz­ert zugun­sten der „Aktion Sor­genkind“ am 6. April im Josefhaus. Unter Mitwirkung der Sopranistin Elis­a­beth Haas und dem Bari­ton Karl-​Heinz Herr, sowie in Klavier­be­gleitung von Kapellmeis­ter Klaus Eisen­mann, alle vom Nation­althe­ater Mannheim, wird ein Konz­ert aufge­führt, das auch im Zweiten Deutschen Fernse­hen erwähnt und gewürdigt wird.

1972

  • 16. April: Chorkonz­ert anlässlich des 75-​jährigen Jubiläums.
  • 3./4. Juni: Punkt-​, Prädikats– und Fre­und­schaftssin­gen mit 32 Chören.
  • 19. Dezem­ber: Konz­ert in der Fritz-​Mannherz-​Halle.


1973

Am 6. Feb­ruar erlangt der Sänger­bund, durch die Ein­tra­gung ins Vere­in­sreg­is­ter am Amts­gericht Schwet­zin­gen, die Rechtsfähigkeit.

1975

Während der Gen­er­alver­samm­lung stellt Fritz Eich­horn, nach 16-​jähriger ver­di­en­stvoller Tätigkeit, sein Amt als 1. Vor­sitzen­der zur Ver­fü­gung. Bei der Neuwahl wird Rein­hard Lehr ein­stim­mig in diese ver­ant­wor­tungsvolle Tätigkeit berufen.
Beim Auftritt zum 100-​jährigen Jubiläum des evan­ge­lis­chen Kirchen­chores Reilin­gen ver­ab­schieden wir unseren allzeit geschätzten Chor­leiter Klaus Eisen­mann. Als Nach­fol­ger wird Alfons Burkhardt aus Schriesheim-​Altenbach verpflichtet.
Der neue Chor­leiter ver­hilft dem Verein zu weit­erem Zuwachs an aktiven Sängern und beachtlichen Erfolgen.

1979

Ein ein­drucksvolles Erleb­nis wird für die Sänger­bund­fam­i­lie eine zweitägige Reise mit Bussen via Kur­park Bad Oeyn­hausen nach Rothen­uffeln.
Bei der „Sing– und Spielschar“ wer­den zeit­genös­sis­che Chor­w­erke und inter­na­tionale Folk­lore unter der Leitung von Chor­leiter Alfons Burkhardt darge­bracht. High­light dieser Reise ist die Umrah­mung der Mess­feier am 30. Sep­tem­ber im Dom von Min­den. Der Chor bietet eine wahre Spitzen­leis­tung in der schön­sten Hal­lenkirche Deutsch­lands mit ihrer her­vor­ra­gen­den Akustik. Die Begeis­terung für diese Reise legt den Grund­stein für fol­gende Mehrtage­saus­flüge im jew­eils zwei­jähri­gen Rhythmus.

1986

Beteili­gung an der 700-​Jahr-​Feier der Gemeinde Reilin­gen.
Ein großes Konz­ert am 26. April, zusam­men mit dem durch fre­und­schaftliche Bande ver­bun­de­nen „Schu­bert­bund“ Essen, wird aus Anlass des 10-​jährigen Diri­gen­ten­ju­biläums unseres Chor­leit­ers ver­anstal­tet.
Der „Schu­bert­bund“, einer der bedeu­tend­sten Män­ner­chöre Deutsch­lands, sowie der Sänger­bund begeis­tern die Zuhörer in der ausverkauften Fritz-​Mannherz-​Halle mit einem beson­deren Klangerlebnis.

1987

Umfan­gre­iche Feier­lichkeiten anlässlich des 90-​jährigen Jubiläums.

1991

Der „Reilinger Tag“ auf der Lan­des­garten­schau in Hock­en­heim ist für den Sänger­bund am 21. April der erste öffentliche Auftritt in diesem Jahr. Die Gestal­tung dieses Tages obliegt den Reilinger Vere­inen, die sich im Wech­sel auf der „See­bühne“ den Gästen aus nah und fern präsentieren.

1996

Der kleine Chor des Sänger­bun­des, Friends of…, wird gegrün­det und beginnt seine Singstun­den im kleinen Saal der Fritz-​Mannherz-​Halle.

1997

100-​jähriges Vere­in­sju­biläum!

  • 12. Jan­uar: Delegier­tentag für das geplante Preissingen.
  • 08. März: Ehren­abend für aktive und pas­sive Mitglieder.
  • 03. Mai: Öku­menis­cher Gottesdienst.
  • 04.-06. Juli: Über 78 Vere­ine beteili­gen sich am Konzert-​, Prädikats– und Volkslieder-​Wertungssingen in der Fritz-​Mannherz-​Halle.
  • Pre­miere des kleinen Chores Friends of…, der durch seinen Auftritt den „Reilin­gen Abend“ eröffnet.16 Vere­ine aus Reilin­gen tra­gen, durch ihre witzige und ein­fall­sre­iche Gesangs­dar­bi­etun­gen, zum Gelin­gen des abends bei.
  • 23. Novem­ber: Kirchenkonzert
Ehrenjungfrauen

1999

18. April: Konz­ert in der Fritz Mannherz-​Halle. Mit den Solis­ten Smaida Platais, Anna Krämer und Alexan­der Basser­mann sowie mit einem Instru­men­tal­ensem­ble bot der Chor, mit Unter­stützung von Friends of.. seinen Gästen nicht nur ein musikalis­che Feuer­w­erk, son­dern auch mit Licht– und Pyrotech­nik etwas für das Auge.

2001

11. Novem­ber: Kirchenkonz­ert in der voll beset­zten St. Wen­delin Kirche in Reilingen.

Presse­bericht: Kirchenkonz­ert des Sängerbundes

2002

Klaus Siefert übern­immt die Chor­leitung.

2003

30. Novem­ber: Der Sänger­bund mit seinen bei­den Chor­grup­pen Friends of.. und dem großen Chor ver­anstal­tet, erst­ma­lig mit seinem neuen Diri­gen­ten Klaus Siefert (Musikdi­rek­tor FdB), ein großes Konz­ert unter dem Motto „Kirchenkonz­ert im Advent“.In der voll beset­zten St. Wen­delin Kirche in Reilin­gen wirk­ten u.a. mit: Frau Josefa Kreimes (Sopran), Werner Planck KR a.D. (Pianist) und das Spey­erer Kam­merorch­ester unter der Leitung von Diethard Laxa.

2004

Ein schw­eren Schlag erteilte den Sänger­bund am 29.01.2004. Ihr langjähriger 1.Vorstand Rein­hard Lehr stirbt an den Fol­gen eines Herz­in­farkts.
Rein­hard Lehr war seit 50 Jahren Mit­glied im Verein und leit­ete seit 1975 den Sänger­bund mit sehr viel Fin­ger­spitzenge­fühl und großem Engage­ment. Der Verein hat ihm sehr viel zu ver­danken.
In der Gen­er­alver­samm­lung am 19. März wurde Hans Zöller, der bis dahin als 2. Vor­sitzen­der die Geschicke des Vere­ins mit leit­ete, als neuer erster Vor­sitzen­der ein­stim­mig gewählt.

Presseartikel: Große Trauer um Rein­hard Lehr

2005

20. Novem­ber. Der Sänger­bund ver­anstal­tet zusam­men mit dem Kurpfälzis­chen Horn­quar­tett, dem Tenor Kon­stan­tin Rupp und Frau Rie Shi­mada am Klavier, unter der Leitung seines Chor­leiter Klaus Siefert, ein Herb­stkonz­ert in der Fritz-​Mannherz-​Halle.

Im Spät­jahr 2005 grün­dete der Verein seinen gemis­chten Chor „sing2gether“ der unter der Leitung von Özer Dogan seine Singstun­den begann.

2007

Der Verein feiert sein 110jähriges Bestehen.21. April Festbankett

  • 05. Mai Lieder­nacht von Sing2gehter
  • 16. Dezem­ber Kirchenkonzert

2009

Män­ner­chor erringt den Titel „Leis­tungschor“ vom Badis­chen Chorver­band.
Beim Chor­wet­tbe­werb des Badis­chen Chorver­ban­des im Palatin in Wies­loch hatte der Sänger­bund unter der musikalis­chen Leitung von Musikdi­rek­tor Klaus Siefert einen her­vor­ra­gen­den Auftritt.

2010

Der Verein wählt einen neuen Vor­stand!
Ger­hard Pfeifer übern­immt die Leitung von Rüdi­ger Büch­ner. Büch­ner trat 1975 in den Sänger­bund ein und war seit 2004 in der Vor­stand­schaft. 2007 führte er den Verein in das 110jährige Vere­in­sju­biläum und 2005 war er Mit­be­grün­der von „Sing2gehter“. Als 2. Vor­sitzen­der stellt sich Frank Reeb zur Ver­fü­gung.

Gemein­sames Konz­ert mit dem Schu­bert­bund Essen war ein voller Erfolg!
Wie in den Jahren 1977, 1986 und 1995 wird das Konz­ert, unter der Leitung von Musikdi­rek­tor Klaus Siefert, noch lange in Erin­nerung bleiben.
Auch das von bei­den Chören gemein­sam gestal­tete Finale war großar­tig. Selbst der musikalisch sehr ver­sierte Pres­sev­ertreter Matthias Werner schrieb hierzu in der Schwet­zinger Zeitung: „Klaus Sieferts „Hört ihr Her­ren“ war ein ful­mi­nan­ter, herz­er­greifender, seliger und dabei auch noch unglaublich schöner Abschluss … Ohne Frage wird dieses Konz­ert lange in Erin­nerung bleiben. Min­destens so lange, bis der Schu­bert­bund wieder in Reilin­gen Sta­tion macht.“


Anmel­dung Männerchor

Füllen Sie ein­fach dieses For­mu­lar aus.
Wir treten schnell­st­möglich mit Ihnen in Verbindung.


Män­ner­chor Allgemeines
Män­ner­chor Singstunden
Män­ner­chor | Chronik
Män­ner­chor | Vorstände
CDs